Kategorie: Serie

18. Mai 2018

Neuzeit | Min arme Bauernzüttel

de

Das letzte Wort hat «der uf der blauwen dillen»!

Im schweizerischen Bauernkrieg von 1653 kommen durch die Strafgerichte der Obrigkeit – durch Erhängen und Enthaupten – mehr Menschen ums Leben als auf dem Schlachtfeld. Hat dieser Aufstand überhaupt etwas bewirkt?

weiterlesen

17. Mai 2018

Neuzeit | Min arme Bauernzüttel

de

Abrechnung mit den «Herrgotts Lumpen»

Das hat es in der Eidgenossenschaft weder vorher noch nachher je gegeben. Untertanen aus mehreren Orten erheben sich bewaffnet und koordiniert gegen die Obrigkeit. Das wird zu einer Tragödie sondergleichen.

weiterlesen

16. Mai 2018

Neuzeit | Min arme Bauernzüttel

de

Unerhört: Bauernbund gegen Herrenbund!

Das Aufstandsgebiet: grenzüberschreitend. Die militärische Bedrohung: Belagerung und Kampf auf offenem Feld. Die Forderungen: eigene Landsgemeinden und eine eigene bäuerliche Eidgenossenschaft. Mehr geht nicht.

weiterlesen

15. Mai 2018

Neuzeit | Min arme Bauernzüttel

de

«Von wegen ganzen Batzen ist dieser Krieg herkon»

Schon vor 1648 setzt eine wuchtige Nachkriegsdepression ein. Die Bauern haben Schulden, die Kornpreise brechen ein, die Bevölkerung wächst: Existenzangst macht sich breit. Ende 1652 wird eine Abwertung zum Dammbruch.

weiterlesen

14. Mai 2018

Neuzeit | Min arme Bauernzüttel

de

Was beginnt, hat immer vorher schon begonnen

Krass. 1648 frohlockt Europa: «Der Frieden ist gemacht, gewendet alles Leid.» In der Eidgenossenschaft aber gibt’s Krieg. 1653 erheben sich die Bauern. Es ist der bedeutendste Aufstand der alten Schweiz.

weiterlesen