Kategorie: Historische Fabrik

20. März 2019

Mittelalter | Soziales

de fr

Sagt ein Bild mehr als tausend Worte?

Die Antwort ist komplizierter, als es den Anschein macht. Das zeigen zwei Bilder von Frauen: ein Sensationsfund, seltsam spröd, und ein Holzschnitt, der etwas Musse erfordert, Titel: «Metz Unmusz».

weiterlesen

23. November 2018

Neuzeit | Politik

de

«Stehet auf, Eidgenossen, rettet das Vaterland!»

Die Volkstage forderten 1830/31 zwar keine Todesopfer, aber Gewalt und Drohgebärden gab es zuhauf. – Wo waren eigentlich in dieser ganzen Zeit die Frauen? Höchste Zeit für Katharina Morel. Sie hat das letzte Wort.

weiterlesen

22. November 2018

Neuzeit | Politik

de

«Die alte Herre müesse wäg! Mi nimmt se bi de Chräge.»

Bereits 1794 hatten die Stäfner gegen die Benachteiligung der Landschaft protestiert – erfolglos. Auch 1830 geht die Initiative in Zürich von Stäfa aus. Der zweite Anlauf gelingt, läuft 1832 aber aus dem Ruder.

weiterlesen

21. November 2018

Neuzeit | Politik

de

Studenten, Sänger, Schützen, Turner

Wo blieb 1815 der gemeinsame Nenner? Die Kantone waren wieder unabhängige Staaten. Als einigende Kraft über die Grenzen hinweg erwiesen sich die Vereine. Ihre Festhütten wurden zu Kathedralen der Idee Schweiz.

weiterlesen

20. November 2018

Neuzeit | Politik

de

«Aufruf zur Freyheit ist Rebellion und Meüterey»

Wie viel Sprengkraft die liberalen Freiheitsrechte hatten, zeigt die Schärfe, mit der sie von den Konservativen bekämpft wurden. Es wimmelt hier von listigen Volksverführern und schauerlichen Ungeheuern.

weiterlesen