Kategorie: Kunst

12. Dezember 2019

Neuzeit | Kunst

de fr

Epochaler Wandel – vom Typus zum Individuum

von Kurt Messmer

Zuerst waren die Hirten da, dann kamen die Könige. Gemalt wurden sie von Magiern, denn ohne Zauberkünste geht das nicht. Zwei Bilder zum gleichen Thema, unterschiedlich in der Art, ähnlich in der Wirkung: atemberaubend.

weiterlesen

30. Oktober 2019

Mittelalter | Kultur

de

Luzern, Paris, Giornico – Fabeltiere beflügeln

von Kurt Messmer

Diebold Schilling, Robert Lips, Umberto Eco, so verschieden die Autoren, so unterschiedlich ihre Deutungen mittelalterlicher Fabelwesen. Den Bergpreis erringt Eco mit einer steilen These. Doch mit Globi hält Lips das Rennen offen.

weiterlesen

6. September 2019

20./21. Jhd | Kultur

de

Stimmer für immer verloren?

von Andreas Rüfenacht

Am 1. April 1944 brannte nach der versehentlichen Bombardierung Schaffhausens das Museum zu Allerheiligen. In der Kunstabteilung gingen fast 80 Gemälde verloren. Besonders schmerzhaft war der Verlust von acht Originalen des berühmten Schaffhauser Renaissance-Künstlers Tobias Stimmer (1539–1584).

weiterlesen

22. Mai 2019

20./21. Jhd | Kunst

de en fr

Auf Bomben folgte Kunst

von Andreas Rüfenacht

Am 1. April 1944 wurde Schaffhausen irrtümlich bombardiert. Das städtische Museum verlor dabei über 80 Gemälde. In der Grössenordnung der Verluste trafen daraufhin aus der ganzen Schweiz Kunstwerke ein. Diese Kulturspende zeugt bis heute von der grossen Solidarität für die getroffene Stadt.

weiterlesen

6. März 2019

Neuzeit | Kunst

de en fr

Das Bild der Schweiz in der Gottfried-Keller-Zeit

von Felix Graf

Er prägte das Bild der Schweiz im 19. Jahrhundert wie kein zweiter: der Zürcher Zeichner, Aquarellmaler und Kunstverleger Rudolf Dikenmann. Seine im Aquatintaverfahren produzierten Blätter kamen zu Tausenden auf den Markt: für Reisende, Sammler und Bürger.

weiterlesen