Skifahren war Anfang des 20. Jahrhunderts noch eine schweisstreibende Angelegenheit.
Schweizerisches Nationalmuseum

Aufwärts in Davos

1934 wurde Skifahren endlich angenehm. Mit dem ersten Bügelskilift der Welt ging's in und mit Davos rasant aufwärts.

Aufwärtsfahren! Auf die Bretter stehen und einfach den Berg hinaufgleiten! Davon träumten die keuchenden, staksenden und stolpernden Skifahrerinnen und Skifahrer etwa 54 Minuten pro Stunde. Nur die übrigen sechs Minuten fuhren sie bergab. Bis 1934 in Davos der Bolgen-Lift eröffnet wurde. Der erste Bügelskilift der Welt – und eine mittlere Sensation.

Skis erreichten die Schweiz erst Ende des 19. Jahrhunderts. Nach der Geschichte über einen Meisterschützen waren sie bereits der zweite wichtige Kulturimport aus der norwegischen Telemark. Und die dazugehörige Sprache lieferten die Skandinavier gleich mit: «ski», «slalåm», «løype».

Für die Wintersportler in Davos war der Lift ein Segen. Die Tageskarte für den 270 Meter langen Lift kostete 50 Rappen. Schon im ersten Jahr transportierte er 70'000 Personen. Im zweiten wurden die J-Bügel durch T-Bügel ersetzt und so die Kapazität verdoppelt. Kein Wunder wurden in den nächsten Jahren im ganzen Alpenraum Dutzende weitere Lifte installiert. Ein Segen war der Bolgen-Lift auch für Kinder wie Paul Accola. Dieser sammelte im Frühling jeweils das Kleingeld von der Wiese, welches den Skifahrenden bei Stürzen aus den Taschen gefallen war (Reissverschlüsse waren noch unüblich).

Der erste Bügelskilift der Welt in Davos, 1934.
Seilbahnmuseum

Vor allem aber war der Lift ein Segen für die Hoteliers. Der Sport ermöglichte es ihnen, die Hotels auch im Winter offen zu halten. Und die Tourismus-Organisationen unterstützten sie dabei, indem sie einige ihrer schönsten Plakate drucken liessen, um den Leuten das Skifahren schmackhaft zu machen. Zunächst ging es dabei vor allem um Gäste aus dem Ausland. Erst als diese im Zweiten Weltkrieg ausblieben, wurde das Skifahren als Volkssport idealisiert. Sogar die Winterferien wurden 1941 deswegen verlängert. Mit Erfolg: Dank Werbung, Skilagern, Musik und natürlich dem Skirennsport wurde das Selbstbild der Schweiz als Skination gefestigt.

Einer, der diesen Rennsport mitprägte, war Paul Accolas Sohn Paul junior. Der vierschrötige Querkopf wuchs nahe der Piste auf und lernte am Bolgen-Lift so ausserordentlich gut Skifahren, dass er 1988 eine olympische Medaille und 1992 den Gesamtweltcup gewann. Leider in der von ihm ungeliebten Kombination. Jener Disziplin, von der er einmal gesagt hatte, dass sie «keinen Schwanz interessiert». Dementsprechend lapidar war «Päulis» Kommentar: «Bringt nüt, schadt nüt.»

Mehr zum Thema Wintersport gibts hier:

Swissair-Werbung für Winterferien in der Schweiz, ca. 1959.
Max Schneider / Schweizerisches Nationalmuseum

Die 100-teilige Serie im Zeitstrahl

240 Mio. v. Chr.

Dinosaurier am Monte San Giorgio

WEITERLESEN

12'000 v. Chr.

Wollnashorn und Riesenhirsch

WEITERLESEN

4000 v. Chr.

Die Schweizer tauchen auf

WEITERLESEN

1500. v. Chr.

Stechen, schlagen, schneiden

WEITERLESEN
Bridon Mors de l’âge du bronze.

500 v. Chr.

Die Tapferen

WEITERLESEN

150 v. Chr.

Handel à la Celtes

WEITERLESEN
Bataille opposant les Romains et les Helvètes.

58 v. Chr.

Als Cäsar die Helvetier stoppte

WEITERLESEN
Sol romain en mosaïque.

20 n. Chr.

Dolce Vita in Zürich

WEITERLESEN

50 n. Chr.

Zuckerbrot und Peitsche

WEITERLESEN

70 n. Chr.

Der Aufstieg eines Provinznests

WEITERLESEN

246 n. Chr.

Mord und Totschlag in der Wellnessoase

WEITERLESEN

275 n. Chr.

Römische Sandale

WEITERLESEN

295 n. Chr.

Römische Mauer

WEITERLESEN

303 n. Chr.

Der heilige Mauritius

WEITERLESEN

401 n. Chr.

Die Heilige Verena

WEITERLESEN

522 n. Chr.

Intrigen um Genf

WEITERLESEN

591 n. Chr.

Verfluchtes Tuggen

WEITERLESEN

753 n. Chr.

Weihnachten in Romainmôtier

WEITERLESEN

774 n. Chr.

Karl im Schneesturm

WEITERLESEN

819 n. Chr.

Haitos Plan

WEITERLESEN

917 n. Chr.

Reiter der Apokalypse in Basel

WEITERLESEN

962 n. Chr.

Zwei starke Frauen im Mittelalter

WEITERLESEN

999 n. Chr.

Ein Geschenk mit Folgen...

WEITERLESEN

1030 n. Chr.

Radbot und die Habichtsburg

WEITERLESEN

1157 n. Chr.

Herzog ohne Herzogtum

WEITERLESEN

1211 n. Chr.

Mutige Walliser und schlaue Berner

WEITERLESEN

1240 n. Chr.

Die verschwundene Stadt

WEITERLESEN

1315n. Chr.

Der Hinterhalt am Morgarten

WEITERLESEN

1319 n. Chr.

Die Festung am See

WEITERLESEN

1308 n. Chr.

Agnes von Ungarn

WEITERLESEN

1347 n. Chr.

Die Pest

WEITERLESEN

1356 n. Chr.

Das grosse Beben

WEITERLESEN

1415 n. Chr.

Gemeinsam ins Feld gezogen

WEITERLESEN

1473 n. Chr.

Streit am Bodensee

WEITERLESEN

1506 n. Chr.

Stürmische Mannen

WEITERLESEN

1516 n. Chr.

Erasmus von Rotterdam

WEITERLESEN

1524 n. Chr.

Des Pfarrers Hochzeit

WEITERLESEN

1527 n. Chr.

Ein Mann voller Fragezeichen

WEITERLESEN

1536 n. Chr.

Expansion nach Westen

WEITERLESEN

1540 n. Chr.

Die Hitze

WEITERLESEN

1618 n. Chr.

Europäisches Patt

WEITERLESEN

1687 n. Chr.

Die Hugenotten

WEITERLESEN

1697 n. Chr.

Die Kartoffel

WEITERLESEN

1731 n. Chr.

Die letzte Freiburger Hexe

WEITERLESEN

1748 n. Chr.

e wie Euler

WEITERLESEN

1765 n. Chr.

Rousseaus Insel

WEITERLESEN

1798 n. Chr.

Innerer Widerstand

WEITERLESEN

1800 n. Chr.

Frédéric-César de La Harpe

WEITERLESEN

1804 n. Chr.

Tell

WEITERLESEN

1806 n. Chr.

Verschüttet in Goldau

WEITERLESEN

1814 n. Chr.

Barry, der Bernhardiner

WEITERLESEN

1815 n. Chr.

Neustart in Wien

WEITERLESEN

1816 n. Chr.

Frankensteins Sommer

WEITERLESEN

1832 n. Chr.

Der Maschinensturm von Uster

WEITERLESEN

1839 n. Chr.

Kahlschlag in Peccia

WEITERLESEN

1847 n. Chr.

Der Sonderbund

WEITERLESEN

1850 n. Chr.

Schweizer Franken

WEITERLESEN

1851 n. Chr.

Amerika

WEITERLESEN

1853 n. Chr.

Züge für Zürich

WEITERLESEN

1865 n. Chr.

Absturz am Horn

WEITERLESEN

1871 n. Chr.

Bourbaki

WEITERLESEN

1872 n. Chr.

Anarchisten im Jura

WEITERLESEN

1879 n. Chr.

Die süsse Seite der Schweiz

WEITERLESEN

1880 n. Chr.

Durchbruch am Gotthard

WEITERLESEN

1881 n. Chr.

Johanna Spyris Heidi

WEITERLESEN

1885 n. Chr.

Künstler in der Sonnenstube

WEITERLESEN

1893 n. Chr.

Schächtverbot

WEITERLESEN

1898 n. Chr.

Generisches Maskulinum

WEITERLESEN

1905 n. Chr.

Einsteins Wunderjahr

WEITERLESEN

1915 n. Chr.

Rote Reden in Zimmerwald

WEITERLESEN

1916 n. Chr.

Dada

WEITERLESEN

1918 n. Chr.

Fiebriger November

WEITERLESEN

1925 n. Chr.

Der rollende Laden

WEITERLESEN

1934 n. Chr.

Aufwärts in Davos

WEITERLESEN

1935 n. Chr.

Über Geld spricht man nicht

WEITERLESEN

1938 n. Chr.

Rumantsch

WEITERLESEN

1939 n. Chr.

Von der Skipiste in den Orient

WEITERLESEN

1941 n. Chr.

Maurice Bavaud

WEITERLESEN

1943 n. Chr.

Farbige Basler Welt

WEITERLESEN

1956 n. Chr.

Betty Bossi

WEITERLESEN

1957 n. Chr.

Mister Univers

WEITERLESEN

1958 n. Chr.

Eine Frau geht ihren Weg

WEITERLESEN

1961 n. Chr.

Töffli

WEITERLESEN

1962 n. Chr.

Ursi und der Bikini

WEITERLESEN
Benedikt Meyer
Benedikt Meyer ist Historiker und Autor.

Kategorien

Sharing is caring
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Ihr Kommentar