Landkarte des Bodensees aus Sebastian Münsters Cosmographie, um 1550.
Schweizerisches Nationalmuseum

Streit am Bodensee

Der Handel über den Bodensee war im Spätmittelalter ein lukratives Geschäft. Und wer Geld hatte, besass die Macht. Stadt und Kloster St. Gallen stritten sich deswegen. Profitiert davon haben die Eidgenossen.

Schön ist es nicht. Seit mehr als 500 Jahren steht ein grober Klotz am Bodensee. Das «Gredhaus» von Steinach zeugt vom Handel über den See – und von der Rivalität zwischen Stadt und Kloster St. Gallen. Im Früh- und Hochmittelalter waren die Klöster zu grosser Macht und ausgedehntem Besitz gekommen. Im Spätmittelalter jedoch verloren sie angesichts von Bevölkerungswachstum und zahlreichen Stadtgründungen an Bedeutung. Jenes von St. Gallen musste in den Appenzellerkriegen (1400 – 1429) empfindliche Niederlagen einstecken – die Stadt St. Gallen stellte sich damals auf die Seite der Aufständischen.

Auch wirtschaftlich schwächelte das Kloster. 1438 verkaufte es deshalb dem St. Galler Bürger Hugo von Watt Land und Rechte in Steinach. 1459 gelangte beides in den Besitz der Stadt und diese baute Hafenanlagen sowie 1473 ein Lagerhaus: das Gredhaus («Gred» ist ein altes Wort für eine Lagerfläche). Via Steinach intensivierten die St. Galler den Handel über den See. Dieser war in Zeiten dichter Wälder und schlechter Strassen eher Verbindung als Grenze und St. Gallens Kontakte nach Norden waren deutlich stärker als etwa jene in Richtung Zürich. Südwärts wurde vor allem Getreide verschifft, nordwärts Käse, Wein und Butter. Die Arbeitsteilung war für St. Galler, Thurgauer und Appenzeller lukrativ – sie rächte sich aber später mehrfach bei Hungersnöten. Auch zahlreiche Schiffe mit Tuch, Leinwand und Stickereien stachen im Lauf der Jahrhunderte von Steinach aus in den See.

Das Gredhaus von Steinach auf einer alten Fotografie, um 1920.
Schweizerisches Nationalmuseum

Eine Druckgrafik aus dem 19. Jahrhundert zeigt die Stadt St. Gallen mit dem dominanten Kloster.
Schweizerisches Nationalmuseum

Aber zurück ins Jahr 1473: Nachdem das Gredhaus seine Funktion einige Zeit erfüllt hatte, eskalierte die Rivalität zwischen Stadt und Kloster St. Gallen erneut. Daraufhin beschloss der Abt, das Kloster nach Rorschach zu verlegen und begann 1487 mit dem Bau einer Anlage. Für die Stadt war das ein Problem: Das Kloster war ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und St. Gallen befürchtete zudem, dass das kleine Rorschach zur ernsten Konkurrenz werden könnte. Im Juli 1489 stürmten deshalb St. Galler, Rheintaler und Appenzeller die Baustelle und steckten sie in Brand.

Der «Rorschacher Klosterbruch» war keine besonders kluge Aktion. Der Abt rief die Eidgenossen zu Hilfe und diesen hatten die Aufständischen nichts entgegenzusetzen. Die Stadt musste Schadenersatz leisten, verlor Rechte und Gebiet und damit auch das Gredhaus in Steinach. Das Kloster hingegen sicherte sich die Macht über den grössten Teil des heutigen Kantonsgebiets inklusive Steinach für weitere 400 Jahre. Und die Eidgenossen schnappten sich das Rheintal als «Gemeine Herrschaft» und erreichten so im geschichtsträchtigen Jahr 1491 zwar nicht die Neue Welt, aber immerhin erstmals das Ufer des Bodensees.

Die 100-teilige Serie im Zeitstrahl

240 Mio. v. Chr.

Dinosaurier am Monte San Giorgio

WEITERLESEN

12'000 v. Chr.

Wollnashorn und Riesenhirsch

WEITERLESEN

4000 v. Chr.

Die Schweizer tauchen auf

WEITERLESEN

1500. v. Chr.

Stechen, schlagen, schneiden

WEITERLESEN
Bridon Mors de l’âge du bronze.

500 v. Chr.

Die Tapferen

WEITERLESEN

150 v. Chr.

Handel à la Celtes

WEITERLESEN
Bataille opposant les Romains et les Helvètes.

58 v. Chr.

Als Cäsar die Helvetier stoppte

WEITERLESEN
Sol romain en mosaïque.

20 n. Chr.

Dolce Vita in Zürich

WEITERLESEN

50 n. Chr.

Zuckerbrot und Peitsche

WEITERLESEN

70 n. Chr.

Der Aufstieg eines Provinznests

WEITERLESEN

246 n. Chr.

Mord und Totschlag in der Wellnessoase

WEITERLESEN

275 n. Chr.

Römische Sandale

WEITERLESEN

295 n. Chr.

Römische Mauer

WEITERLESEN

303 n. Chr.

Der heilige Mauritius

WEITERLESEN

401 n. Chr.

Die Heilige Verena

WEITERLESEN

522 n. Chr.

Intrigen um Genf

WEITERLESEN

591 n. Chr.

Verfluchtes Tuggen

WEITERLESEN

753 n. Chr.

Weihnachten in Romainmôtier

WEITERLESEN

774 n. Chr.

Karl im Schneesturm

WEITERLESEN

819 n. Chr.

Haitos Plan

WEITERLESEN

917 n. Chr.

Reiter der Apokalypse in Basel

WEITERLESEN

962 n. Chr.

Zwei starke Frauen im Mittelalter

WEITERLESEN

999 n. Chr.

Ein Geschenk mit Folgen...

WEITERLESEN

1030 n. Chr.

Radbot und die Habichtsburg

WEITERLESEN

1157 n. Chr.

Herzog ohne Herzogtum

WEITERLESEN

1211 n. Chr.

Mutige Walliser und schlaue Berner

WEITERLESEN

1240 n. Chr.

Die verschwundene Stadt

WEITERLESEN

1315n. Chr.

Der Hinterhalt am Morgarten

WEITERLESEN

1319 n. Chr.

Die Festung am See

WEITERLESEN

1308 n. Chr.

Agnes von Ungarn

WEITERLESEN

1347 n. Chr.

Die Pest

WEITERLESEN

1356 n. Chr.

Das grosse Beben

WEITERLESEN

1415 n. Chr.

Gemeinsam ins Feld gezogen

WEITERLESEN

1473 n. Chr.

Streit am Bodensee

WEITERLESEN

1506 n. Chr.

Stürmische Mannen

WEITERLESEN

1516 n. Chr.

Erasmus von Rotterdam

WEITERLESEN

1524 n. Chr.

Des Pfarrers Hochzeit

WEITERLESEN

1527 n. Chr.

Ein Mann voller Fragezeichen

WEITERLESEN

1536 n. Chr.

Expansion nach Westen

WEITERLESEN

1540 n. Chr.

Die Hitze

WEITERLESEN

1618 n. Chr.

Europäisches Patt

WEITERLESEN

1687 n. Chr.

Die Hugenotten

WEITERLESEN

1697 n. Chr.

Die Kartoffel

WEITERLESEN

1731 n. Chr.

Die letzte Freiburger Hexe

WEITERLESEN

1748 n. Chr.

e wie Euler

WEITERLESEN

1765 n. Chr.

Rousseaus Insel

WEITERLESEN

1798 n. Chr.

Innerer Widerstand

WEITERLESEN

1800 n. Chr.

Frédéric-César de La Harpe

WEITERLESEN

1804 n. Chr.

Tell

WEITERLESEN

1806 n. Chr.

Verschüttet in Goldau

WEITERLESEN

1814 n. Chr.

Barry, der Bernhardiner

WEITERLESEN

1815 n. Chr.

Neustart in Wien

WEITERLESEN

1816 n. Chr.

Frankensteins Sommer

WEITERLESEN

1832 n. Chr.

Der Maschinensturm von Uster

WEITERLESEN

1839 n. Chr.

Kahlschlag in Peccia

WEITERLESEN

1847 n. Chr.

Der Sonderbund

WEITERLESEN

1850 n. Chr.

Schweizer Franken

WEITERLESEN

1851 n. Chr.

Amerika

WEITERLESEN

1853 n. Chr.

Züge für Zürich

WEITERLESEN

1865 n. Chr.

Absturz am Horn

WEITERLESEN

1871 n. Chr.

Bourbaki

WEITERLESEN

1872 n. Chr.

Anarchisten im Jura

WEITERLESEN

1879 n. Chr.

Die süsse Seite der Schweiz

WEITERLESEN

1880 n. Chr.

Durchbruch am Gotthard

WEITERLESEN

1881 n. Chr.

Johanna Spyris Heidi

WEITERLESEN

1885 n. Chr.

Künstler in der Sonnenstube

WEITERLESEN

1893 n. Chr.

Schächtverbot

WEITERLESEN

1898 n. Chr.

Generisches Maskulinum

WEITERLESEN

1905 n. Chr.

Einsteins Wunderjahr

WEITERLESEN

1915 n. Chr.

Rote Reden in Zimmerwald

WEITERLESEN

1916 n. Chr.

Dada

WEITERLESEN

1918 n. Chr.

Fiebriger November

WEITERLESEN

1925 n. Chr.

Der rollende Laden

WEITERLESEN

1934 n. Chr.

Aufwärts in Davos

WEITERLESEN

1935 n. Chr.

Über Geld spricht man nicht

WEITERLESEN

1938 n. Chr.

Rumantsch

WEITERLESEN

1939 n. Chr.

Von der Skipiste in den Orient

WEITERLESEN

1941 n. Chr.

Maurice Bavaud

WEITERLESEN

1943 n. Chr.

Farbige Basler Welt

WEITERLESEN

1956 n. Chr.

Betty Bossi

WEITERLESEN

1957 n. Chr.

Mister Univers

WEITERLESEN

1958 n. Chr.

Eine Frau geht ihren Weg

WEITERLESEN

1961 n. Chr.

Töffli

WEITERLESEN

1962 n. Chr.

Ursi und der Bikini

WEITERLESEN

1966 n. Chr.

Mani Matter

WEITERLESEN

1967 n. Chr.

Picasso: Ja oder Nein?

WEITERLESEN

1972 n. Chr.

Smoke on the Water

WEITERLESEN

1981 n. Chr.

Sommerzeit

WEITERLESEN

1983 n. Chr.

Swatch

WEITERLESEN

1990 n. Chr.

World Wide Web

WEITERLESEN

1991 n. Chr.

Endlich!

WEITERLESEN
Benedikt Meyer
Benedikt Meyer ist Historiker und Autor.

Kategorien

Sharing is caring
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Ihr Kommentar