Teamwork

Andrej Abplanalp

Historiker und Kommunikations-Chef des Schweizerischen Nationalmuseums.

Das Regieren in der Schweiz ist Teamwork und keine One-Man-Show. Politische Macht wird auf viele Instanzen und mehrere Köpfe verteilt. So haben Regierungen in der Schweiz nicht ein Staatsoberhaupt, sondern gleich mehrere, meist sieben. Auf allen drei Staatsebenen – Bund, Kanton oder auch Städte und Gemeinden – folgt die jeweilige Exekutive dem sogenannten Kollegialitätsprinzip.

Diese Regierungsform reicht in der Schweiz bis in die frühen Stadt- und Bauernrepubliken zurück. Aus dem Ancien Régime stammt die Ratsrose, die bis Ende des 19. Jahrhunderts im Grossratssaal des Appenzeller Rathauses angebracht war. Der äussere Kreis führt die Namen und Wappen der Mitglieder aus dem «Geheimen Rat» auf – zuständig für die Finanz-, Aussen- und Kirchenpolitik. Der innere Kreis stellt das innerrhodische Staatswesen dar mit seinen politischen und militärischen Körperschaften, die Rhoden genannt wurden.

Ratsrose, 1688, Johann Martin Geiger zugeschrieben, aus dem Rathaus Appenzell. Foto: Schweizerisches Nationalmuseum

Weitere Beiträge

Adresse & Kontakt
Schweizerisches Nationalmuseum
Landesmuseum Zürich
Museumstrasse 2
Postfach
8021 Zürich
info@nationalmuseum.ch

Design: dreipol   |   Realisation: whatwedo
Schweizerisches Nationalmuseum

Unter dem Dach des Schweizerischen Nationalmuseums sind die drei Museen – Landesmuseum Zürich, Château de Prangins und das Forum Schweizer Geschichte Schwyz – sowie das Sammlungszentrum in Affoltern am Albis vereint.