Ansicht der Stadt Fribourg um 1800. Gegründet wurde der Ort von Berchtold IV. von Zähringen im Jahr 1157.
Schweizerisches Nationalmuseum

Herzog ohne Herzogtum

Was macht ein Herzog ohne Untertanenland? Er gründet auf einem verlassenen Felsen eine Stadt. Berchtold von Zähringen hat genau dies getan. Entstanden ist Fribourg.

Etwas Grossspurigkeit hat noch selten geschadet. Berchtold IV. nannte sich Herzog von Zähringen, nach der Stammburg seiner Familie in der Nähe von Freiburg im Breisgau. Über ein eigentliches Herzogtum verfügte er aber nicht. Lediglich über einen ererbten Anspruch: einerseits auf das Herzogtum Schwaben, andererseits auf das Herzogtum Burgund. In beiden Gebieten besass Berchtold auch Land, aber insgesamt war er weniger ein Herzog als ein relativ ungebundener junger Adliger.

Also schloss er sich Kaiser Barbarossa an und begleitete ihn auf seinem Kriegszug nach Italien. Dort wollte dieser die lombardischen Städte bändigen, die zu seinem Reich gehörten, sich aber gegen Barbarossa zusammengeschlossen hatten. Berchtold zeichnete sich auf dem Kriegszug gleich mehrfach aus: Dank seiner Mutter sprach er fliessend Französisch, er kannte die Alpenpässe der Westschweiz und überdies rettete er dem Kaiser angeblich auch einmal das Leben.

Relief von Berchtold IV. im Freiburger Münster (Breisgau).
Wikimedia

Kaiser Barbarossa herrschte von 1155 bis 1190 über das Heilige Römische Reich und war dadurch Berchtolds IV. Schirmherr. Hier ist er mit den Reichinsignien neben seinen Söhnen abgebildet.
Hochschul- und Landesbibliothek, Fulda

1156 heiratete Kaiser Barbarossa Beatrix, die Erbin des Burgunds. Damit ging das Burgund direkt an den Kaiser und Berchtolds Anspruch auf das Herzogtum wurde wertlos. Immerhin verlieh ihm Barbarossa aber den eigens für ihn geschaffenen Titel «Rector Burgundiae», was einer Art Stellvertreter des Kaisers entsprach. Mit diesem Titel begann der Herzog seine Herrschaft im Gebiet der heutigen Westschweiz auszubauen. Schon 1157 gründete er auf einem Felsen über der Saane Freiburg im Üechtland. Bereits Berchtolds Vater Konrad hatte ein «Freiburg» gegründet, 1120 in der Nähe der Zähringerburg im Breisgau.

An der Saane wurde damit zum ersten Mal im Mittelalter an einem vorher komplett unbesiedelten Ort eine neue Stadt errichtet. Freiburg wurde für Berchtold zu einem wichtigen Stützpunkt, der es ihm erlaubte, seine Besitztümer zu erweitern und seinen Einfluss in der Westschweiz durchzusetzen. Bald schon siedelten sich in Freiburg Kaufleute und Handwerker an und sorgten für wirtschaftlichen Aufschwung. Und natürlich profitierten auch die örtlichen Landbesitzer, Klöster, Adligen und Ritter. Ein richtiges Herzogtum Zähringen entstand trotzdem nicht. Das war allerdings weniger der Fehler Berchtolds, als der seines Sohnes – und der Walliser.

Die 100-teilige Serie im Zeitstrahl

240 Mio. v. Chr.

Dinosaurier am Monte San Giorgio

WEITERLESEN

12'000 v. Chr.

Wollnashorn und Riesenhirsch

WEITERLESEN

4000 v. Chr.

Die Schweizer tauchen auf

WEITERLESEN

1500. v. Chr.

Stechen, schlagen, schneiden

WEITERLESEN
Bridon Mors de l’âge du bronze.

500 v. Chr.

Die Tapferen

WEITERLESEN

150 v. Chr.

Handel à la Celtes

WEITERLESEN
Bataille opposant les Romains et les Helvètes.

58 v. Chr.

Als Cäsar die Helvetier stoppte

WEITERLESEN
Sol romain en mosaïque.

20 n. Chr.

Dolce Vita in Zürich

WEITERLESEN

50 n. Chr.

Zuckerbrot und Peitsche

WEITERLESEN

70 n. Chr.

Der Aufstieg eines Provinznests

WEITERLESEN

246 n. Chr.

Mord und Totschlag in der Wellnessoase

WEITERLESEN

275 n. Chr.

Römische Sandale

WEITERLESEN

295 n. Chr.

Römische Mauer

WEITERLESEN

303 n. Chr.

Der heilige Mauritius

WEITERLESEN

401 n. Chr.

Die Heilige Verena

WEITERLESEN

522 n. Chr.

Intrigen um Genf

WEITERLESEN

591 n. Chr.

Verfluchtes Tuggen

WEITERLESEN

753 n. Chr.

Weihnachten in Romainmôtier

WEITERLESEN

774 n. Chr.

Karl im Schneesturm

WEITERLESEN

819 n. Chr.

Haitos Plan

WEITERLESEN

917 n. Chr.

Reiter der Apokalypse in Basel

WEITERLESEN

962 n. Chr.

Zwei starke Frauen im Mittelalter

WEITERLESEN

999 n. Chr.

Ein Geschenk mit Folgen...

WEITERLESEN

1030 n. Chr.

Radbot und die Habichtsburg

WEITERLESEN

1157 n. Chr.

Herzog ohne Herzogtum

WEITERLESEN

1211 n. Chr.

Mutige Walliser und schlaue Berner

WEITERLESEN

1240 n. Chr.

Die verschwundene Stadt

WEITERLESEN

1315n. Chr.

Der Hinterhalt am Morgarten

WEITERLESEN

1319 n. Chr.

Die Festung am See

WEITERLESEN

1308 n. Chr.

Agnes von Ungarn

WEITERLESEN

1347 n. Chr.

Die Pest

WEITERLESEN

1356 n. Chr.

Das grosse Beben

WEITERLESEN

1415 n. Chr.

Gemeinsam ins Feld gezogen

WEITERLESEN

1473 n. Chr.

Streit am Bodensee

WEITERLESEN

1506 n. Chr.

Stürmische Mannen

WEITERLESEN

1516 n. Chr.

Erasmus von Rotterdam

WEITERLESEN

1524 n. Chr.

Des Pfarrers Hochzeit

WEITERLESEN

1527 n. Chr.

Ein Mann voller Fragezeichen

WEITERLESEN

1536 n. Chr.

Expansion nach Westen

WEITERLESEN

1540 n. Chr.

Die Hitze

WEITERLESEN

1618 n. Chr.

Europäisches Patt

WEITERLESEN

1687 n. Chr.

Die Hugenotten

WEITERLESEN

1697 n. Chr.

Die Kartoffel

WEITERLESEN

1731 n. Chr.

Die letzte Freiburger Hexe

WEITERLESEN

1748 n. Chr.

e wie Euler

WEITERLESEN

1765 n. Chr.

Rousseaus Insel

WEITERLESEN

1798 n. Chr.

Innerer Widerstand

WEITERLESEN

1800 n. Chr.

Frédéric-César de La Harpe

WEITERLESEN

1804 n. Chr.

Tell

WEITERLESEN

1806 n. Chr.

Verschüttet in Goldau

WEITERLESEN

1814 n. Chr.

Barry, der Bernhardiner

WEITERLESEN

1815 n. Chr.

Neustart in Wien

WEITERLESEN

1816 n. Chr.

Frankensteins Sommer

WEITERLESEN

1832 n. Chr.

Der Maschinensturm von Uster

WEITERLESEN

1839 n. Chr.

Kahlschlag in Peccia

WEITERLESEN

1847 n. Chr.

Der Sonderbund

WEITERLESEN

1850 n. Chr.

Schweizer Franken

WEITERLESEN

1851 n. Chr.

Amerika

WEITERLESEN

1853 n. Chr.

Züge für Zürich

WEITERLESEN

1865 n. Chr.

Absturz am Horn

WEITERLESEN

1871 n. Chr.

Bourbaki

WEITERLESEN

1872 n. Chr.

Anarchisten im Jura

WEITERLESEN

1879 n. Chr.

Die süsse Seite der Schweiz

WEITERLESEN

1880 n. Chr.

Durchbruch am Gotthard

WEITERLESEN

1881 n. Chr.

Johanna Spyris Heidi

WEITERLESEN

1885 n. Chr.

Künstler in der Sonnenstube

WEITERLESEN

1893 n. Chr.

Schächtverbot

WEITERLESEN

1898 n. Chr.

Generisches Maskulinum

WEITERLESEN

1905 n. Chr.

Einsteins Wunderjahr

WEITERLESEN

1915 n. Chr.

Rote Reden in Zimmerwald

WEITERLESEN

1916 n. Chr.

Dada

WEITERLESEN

1918 n. Chr.

Fiebriger November

WEITERLESEN

1925 n. Chr.

Der rollende Laden

WEITERLESEN

1934 n. Chr.

Aufwärts in Davos

WEITERLESEN

1935 n. Chr.

Über Geld spricht man nicht

WEITERLESEN

1938 n. Chr.

Rumantsch

WEITERLESEN

1939 n. Chr.

Von der Skipiste in den Orient

WEITERLESEN

1941 n. Chr.

Maurice Bavaud

WEITERLESEN

1943 n. Chr.

Farbige Basler Welt

WEITERLESEN

1956 n. Chr.

Betty Bossi

WEITERLESEN

1957 n. Chr.

Mister Univers

WEITERLESEN

1958 n. Chr.

Eine Frau geht ihren Weg

WEITERLESEN

1961 n. Chr.

Töffli

WEITERLESEN

1962 n. Chr.

Ursi und der Bikini

WEITERLESEN
Benedikt Meyer
Benedikt Meyer ist Historiker und Autor.

Kategorien

Sharing is caring
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Ihr Kommentar