Ein US-amerikanisches Infanteriebattalion passiert das zerstörte Dorf von St. Baussant im September 1918.

Sir Christo­pher Clark: Über den Umgang mit Geschichte

Vor genau 100 Jahren traten die USA mit ihrer Kriegserklärung an das Deutsche Reich in den Ersten Weltkrieg ein. Zu diesem Anlass veröffentlichen wir hier ein Gespräch mit dem Historiker Sir Christopher Clark.

Schweizerisches Nationalmuseum

Schweizerisches Nationalmuseum

Unter dem Dach des Schweizerischen Nationalmuseums sind die drei Museen – Landesmuseum Zürich, Château de Prangins und das Forum Schweizer Geschichte Schwyz – sowie das Sammlungszentrum in Affoltern am Albis vereint. Die Museen präsentieren Schweizer Geschichte von den Anfängen bis heute, und erschliessen - auch mit temporären Ausstellungen zu aktuellen Themen - die schweizerischen Identitäten und die Vielfalt der Geschichte und Kultur unseres Landes.

Sir Christopher Clark ist spätestens seit seinem Buch «Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog» ein Star seiner Branche. Der australische Historiker, der als Professor für Neuere Europäische Geschichte in Cambridge lehrt, zeigt darin minutiös auf, wie die europäischen Entscheidungsträger in einen vermeidbaren Krieg taumelten. Damit relativiert Clark die These von der Hauptverantwortung Deutschlands für diesen Weltkrieg, was in Deutschland heftige Kontroversen auslöste. Im Rahmen der Dienstags-Reihe im Landesmuseum Zürich, präsentiert von NZZ Geschichte, unterhielt sich Chefredaktor Peer Teuwsen mit Clark über sein Werk und die Aktualität von Geschichte. Eine ungekürzte Aufzeichnung vom 6. September 2016.

Eine Aufzeichnung vom 6. September 2016 (85 Minuten, 120 MB).

00.00

Sir Christopher Clark im Gespräch mit Peer Teuwsen (NZZ Geschichte)
Bild 01 von 03
Sir Christopher Clark im Gespräch mit Peer Teuwsen (NZZ Geschichte)
Bild 01 von 03
Sir Christopher Clark im Gespräch mit Peer Teuwsen (NZZ Geschichte)
Bild 01 von 03

Weitere Beiträge

Adresse & Kontakt
Schweizerisches Nationalmuseum
Landesmuseum Zürich
Museumstrasse 2
Postfach
8021 Zürich
info@nationalmuseum.ch

Design: dreipol   |   Realisation: whatwedo
Schweizerisches Nationalmuseum

Unter dem Dach des Schweizerischen Nationalmuseums sind die drei Museen – Landesmuseum Zürich, Château de Prangins und das Forum Schweizer Geschichte Schwyz – sowie das Sammlungszentrum in Affoltern am Albis vereint.